HUGO PRATT

Corto Maltese. Die Äthiopier 

Am Horn von Afrika lernt Corto Maltese den jungen Cush kennen, einen seiner wichtigsten Begleiter – Nomade, frommer Moslem, unerbittlicher Krieger, Jünger des „Rasenden Mullah” und Cortos Freund. Zunächst ist Corto eher passiver Zeuge und unterstützt dann doch den Freiheitskampf der Araber.

„Ich hatte Angst zu sterben und bin nochmal davongekommen. Und ich werde wieder davonkommen, wenn ich es so will! Und ihr könnt alle miteinander zum Teufel gehen! Ich bin nun mal kein Held“

Exposición en el Museu Nacional d'Art de Catalunya (MNAC). Barcelona, del 5 de abril hasta el 21 de abril de 2019Corto Maltese

Ein Beduine, der in Oxford studiert hat, und ein Danakil-Krieger, der gerne auf Khat-Blättern herumkaut, begleiten Corto Maltese durch die Wüste im Jemen bis zum Horn Afrikas. Auf seiner Reise müssen Corto und seine beiden Begleiter nicht nur dem Militär und anderen Wahnsinnigen ausweichen, sondern auch einem uralten Schamanen, dem Stamm der Leopardenmenschen sowie ein echtes Liebesdrama à la Shakespeare ausfechten.

In diesen vier Geschichten hat es Corto nicht nur mit realen Gegnern zu tun, sondern muss auch wieder ideologische Brandherde löschen: Rassismus, Fundamentalismus und Machtmissbrauch sind nun mal Schrecken, gegen die Cortos freier Geist einfach Position beziehen muss, egal wie unbequem es wird.

Enthält die Geschichten: Im Namen Allahs des Barmherzigen / Der Gnadenschuss / Wie Romeo und Julia / Die Leopardenmenschen vom Rufidschi

Entdecke alle Geschichten

Loading...

Weitere Informationen: Schreiber&Leser –Die Äthiopier

Inhalt: 104 Seiten
Format: gebunden
Sprache: Deutsch

Reguläre Farbausgabe
ISBN: 978-3-946337-10-2
€ 26,80

Klassik-Edition in Schwarz-weiß
ISBN: 978-3-946337-11-9
€ 26,80